Tour de Rostock

von René Tober

Die erste “Tour de Rostock“ führte vom Kröpeliner Tor über die Südstadt und Reutershagen nach Schutow. Lastenräder sollten auf dieser Tour natürlich nicht fehlen. So bildeten das Bullitt Lastenrad und ein holländisches Bakfiets Cargobike die Führungsfahrzeuge. In den 1,5 h Verschnaufpause in Schutow konnte die Bullitt-Box als mobiler Infotisch und Aktionsstand eingeweiht werden. Vom Bullitt abgebaut und separat auf dem Boden stehend, bot sich so die Möglichkeit, das Bullitt den teilnehmenden Familien und Senioren für Testfahrten zu verleihen. Ein Papa fuhr eine Ehrenrunde über den Parkplatz vom IKEA Markt Rostock, auf dem zuvor ein Fette-Reifen-Rennen für die Kinder ausgetragen wurde. Auch das Bakfiets wurde für Probefahrten verliehen und kam nicht nur als Lastenrad oder Kindertransporter, sondern auch für eine kurze Runde mit Herrchens Hündin Laika gut an. Nach der Pause ging es über die Rostocker Stadtteile Evershagen und Lütten Klein zur Warnowquerung durch den Warnowtunnel. Die Geschwindigkeit in die Tunnelröhre hinein lag zum Teil bei über 40 km/h und auch aus dem Tunnel heraus konnten die Lastenräder ihre vordere Position als Tourleader gut halten. Vom Tunnel aus ging es direkt ins Zentrum von Rostock zurück, wo die Tour einen würdigen Abschluss beim größten Zeitungsverlag der Region fand.

Zurück